Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

    markus69badw
    - mehr Freunde


http://myblog.de/stella-malaysia

Gratis bloggen bei
myblog.de





Weisenhaus & Kuala Lumpur

Nun habe ich schon seit fast einer Woche Ferien. Der Donnerstag vor den Ferien war ich mit einer Gruppe von Schülern endlich im Weisenhaus in Pinang, wo wir Tanz und Musik aufgeführt haben, wofür wir so lange geübt hatten. In diesem Weisenhaus wohnen ca 25 Kinder im Alter von 3-17 Jahren. Die Mehrheit sind indische Kinder, doch keines der Kinder übt wirklich seine Religion aus. In diesem Weisenhaus wird jedes Kind aufgenommen, dessen Eltern arm sind und um einen Platz für ihr Kind bitten. Das ganze ist finanziert über Spenden und Freiwilligendienste. Überraschend für uns alle war dort auch eine AFS-Volunteerin aus Dänemark, die dort als Englischlehrerin arbeitet. Die Gebäude sind total gut ausgestattet und es gibt einen großen Garten. Der ganze Komplex ist so friedvoll und die Kinder sind richtig glücklich. Ich finde es einfach toll, dass so etwas so wunderbar funktioniert! Am Freitag dann sind wir nach Kuala Lumpur gefahren, weil Ama dort ein Meeting hatte. Sie ist die Leiterin eines Korrigierteams für die Abschlussprüfungen von Form 5. Deshalb muss sie jedes Jahr fast die ganzen Ferien korrigieren, aber natürlich bekommt sie dafür extra Geld. Die ganze Familie ist ihr nach KL gefolgt, wo wir bei Verwandten geschlafen haben. An einem Abend dort haben wir I City besucht. Das ist ein wunderschöner Ort, wo am Abend ganz viele bunte Lichter angeschaltet werden. Es gibt ein kostenloses Freilichtkino, einen kleinen Rummel und normale Läden. Es ist wirklich schwer, zu beschreiben und auch Bilder können die Schönheit nicht richtig erfassen, man muss es einfach selbst gesehen haben! An einem anderen Tag haben Keshika und ich mit einer sehr netten verwandten Familie mit drei Töchtern aus Johor Bahru im Hotel geschlafen. Am folgenden Tag hab ich mir am Pool mal wieder einen leichten Sonnenbrand geholt. (Es ist für mich kaum zu glauben, dass es in Deutschlan schneit!) Danach sind Keshika und ich mit den drei Töchtern nach Kidzania gegengen. Das ist eine Art Spielstadt nur für Kinder. Dort haben die Kinder die Möglichkeit, verschiedenste Berufe auszubrobieren und mit Spielgeld bezahlt zu werden. Alles ist aufgebaut wie eine kleine Stadt und man kann von Arbeitsplatz zu Arbeitsplatz gehen, wo man mit Betreuern zusammen "den Beruf ausübt". Natürlich ist alles sehr vereinfacht und z.B. arbeitet man im Krankenhaus natürlich nur mit Puppen, aber es war trotzdem total eindrucksvoll! Ich habe als Radio- und Nachrichtensprecherin und Stewardess gearbeitet. Dazu war ich in einer Oreo-Keks-Fabrik, Mineralwasserfabrik, Beauty Salon und im Krankenhaus in der Babyabteilung und Chirugie tätig. Weiter hab ich modeln "gelernt" und hab bei einer Modenshow mitgemacht. Bei jedem Beruf bekam man die passende Kleidung und am Schluss jedes Berufs bekam man zwichen 8 und 10 Kidzos (die Währung) bezahlt. Man konnte ein Bankaccount bei Malaysias größter Bank oder eine Versicherung bei Allianz eröffnen. Allerdings gab es auch ein paar ein bisschen kindische Regenln: z.B. musste man "Kai" statt "Hi" oder "Zenk you" sagen. Trozdem war alles in allem wirklich total cool . Gestern sind wir endlich wieder nach Hause gekommen, doch übermorgen gehe ich wieder für eine Nacht mit AFS weg. Wir werden nach Langkawi, das Mallorca von Malaysia gehen. Danach gehts wieder mit AFS für drei Tage nach KL.
20.11.13 09:02
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung